Steuerberatung

Menu:

Aktuell

Keine Inanspruchnahme Minderjährige bei Kontenleihe

Bundesregierung stärkt die Förderung Künstlicher Intelligenz

Knapp die Hälfte der Beschäftigten arbeiten in Betrieben mit Branchentarifvertrag

Vorläufer mit 59

Steuerlicher Abzug von Ausgleichszahlungen für den Verzicht auf einen Versorgungs- ausgleich

Lesen Sie mehr...

Links

Hier haben wir einige weiter führende Informationen für Sie zusammen gestellt:


Bundeszentralamt für Steuern

Berliner Finanzämter

EStG

Bund der Steuerzahler

Steuerberatung

Haufe Verlag

Steuern in Wikipedia

Aktuell

Steuernachrichten des Portals STB Web (ohne Gewähr)

Keine Inanspruchnahme Minderjährige bei Kontenleihe
 [Fachartikel lesen]

Bundesregierung stärkt die Förderung Künstlicher Intelligenz
Die Bundesregierung hat beschlossen, 2019 eine halbe Milliarde Euro zusätzlich in Maßnahmen zur KI-Förderung zu investieren. Im Fokus stehen die Bereiche Forschung, Transfer, gesellschaftlicher Dialog, Technikfolgenabschätzung, Qualifikation und Datenverfügbarkeit.  [Fachartikel lesen]

Knapp die Hälfte der Beschäftigten arbeiten in Betrieben mit Branchentarifvertrag
2018 arbeiteten 46 Prozent der Beschäftigten in Betrieben mit Branchentarifvertrag. Das zeigen Daten des IAB-Betriebspanels, einer jährlichen Befragung von rund 15.000 Betrieben durch das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). [Fachartikel lesen]

Vorläufer mit 59
Alles wird anders, in der Steuerberatung. Da sind sich mittlerweile die meisten Experten einig. Unklar ist nur, wie genau. Hier bleiben die Ausblicke meist vage, und es ist öfter Schulterzucken als Zupacken angesagt. Einer, der das anders macht, ist Wolfgang Stamnitz, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater aus München. [Fachartikel lesen]

Steuerlicher Abzug von Ausgleichszahlungen für den Verzicht auf einen Versorgungs- ausgleich
Obwohl die Regelung bereits zum 1.1.2015 in Kraft getreten ist, ist sie in der Praxis eher noch unbekannt: Ausgleichszahlungen zur Vermeidung eines Versorgungsausgleichs zwischen Eheleuten/eingetragenen Lebenspartnerschaften können unter bestimmten Voraussetzungen als Sonderausgaben bei der zahlenden Person bei der Einkommensveranlagung abgezogen werden. Leider gibt es dazu einen Wermutstropfen... [Fachartikel lesen]

10.000 Euro Schmerzensgeld für vergessene OP-Nadel
Das Oberlandesgericht Stuttgart hat in einem Arzthaftungsprozess ein Bundeswehrkrankenhaus zu einem Schmerzensgeld in Höhe von 10.000 Euro und Schadensersatz auch wegen noch nicht vorhersehbarer Schäden verurteilt. [Fachartikel lesen]

Kapitalertragsteuer bei dauerdefizitärer kommunaler Eigengesellschaft
Dieses Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vermeidet für juristische Personen des öffentlichen Rechts Belastungen mit Kapitalertragsteuer aus Dauerverlustgeschäften und ist für die Praxis von großer Bedeutung. [Fachartikel lesen]